Tag der erneuerbaren Energien
Energiepass

Energiesparberatung


Die Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden (“Vor-Ort-Beratung”) ist eine wichtige Hilfe für alle Haus- und Wohnungseigentümer, die bereit sind, für Energieeinsparung und Umweltschutz Geld insbesondere in Wärmedämmung, den Austausch der Heizungsanlage und in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie zu investieren.

Die Energiesparberatung vor Ort ist eine Maßnahme des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

In dieser Förderung wird die Energieberatung für Wohngebäude mit Baugenehmigung vor 01.01.1984 alte Bundesländer und 01.01.1989 neue Bundesländer subventioniert.

Klimaschutz und Energieeinsparung sind Motivation der Regierung für diese Maßnahme.

In der Beratung wird der energetische Ist-Zustand sowohl des Gebäudes als auch der Heizungsanlage dargestellt und ausgewertet.

Aufgrund dieser Analyse werden detaillierte Sanierungskonzepte sowohl baulich als auch heizungstechnisch für das Gebäude entwickelt und einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung unterzogen.

Der Beratungsempfänger erhält als Abschluss der Energieberatung einen schriftlichen ausführlichen Bericht mit allen Ergebnissen und ein persönliches Beratungsgespräch zur Erörterung der Energiespar-Maßnahmen.

Die Kosten der Vor-Ort-Beratung

Eine detaillierte und arbeitsaufwändige Beratung durch hochqualifizierte Spezialisten gibt es nicht umsonst. Da eine vernünftige und sparsame Energieverwendung aber auch im gesamtgesellschaftlichen Interesse liegt, beteiligt sich der Staat mit einem Zuschuss an den Beratungskosten.

Die Höhe des Zuschusses bemisst sich nach dem Objekttyp. Dieser wird durch die Anzahl der Wohneinheiten bestimmt. Wobei es die soziale Gerechtigkeit gebietet, dass der Eigentümer einer einzigen Wohneinheit einen prozentual höheren Zuschuss erhält als der Eigentümer eines Objektes mit beispielsweise 120 Wohneinheiten.

Die maximale Höhe des Beratungskosten-Zuschusses bei den jeweiligen Objekttypen bzw. der jeweiligen Anzahl der Wohneinheiten können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Gebäude - Energieberatung BAFA

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle - BAFA - fördert die Energieberatung vor Ort mit einem Zuschuss zum Beratungshonorar.

Das Förderprogramm heißt: Förderung der Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden vor Ort

Die Voraussetzungen hierfür sind:



Wenn diese Kriterien auf Ihr Gebäude zutreffen, sind folgende Zuschüsse vorgesehen:

175,- Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser
250,- Euro für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten


Der exakte Wortlaut der Richtlinie ist auf der Website des BAFA für jeden Interessierten zugänglich und dort nachzulesen.

Diese geförderten Energieberatungen dürfen ausschließlich von speziell ausgebildeten und vom BAFA anerkannten Beratern durchgeführt werden.
Wir sind als Berater unter Nr. 110924 beim BAFA registriert.

Eine Energieberatung besteht aus:


Sie erhalten Informationen über: